Spielbericht / Erste Mannschaft / 08.06.19

SG Heudorf/Honstetten 1 - SG L/G 1

1:5


Kantersieg in Honstetten hält Chance auf Platz 2 am Leben

Die SG wollte mit einem Sieg die Chance auf Platz 2 in der Tabelle bewahren und spielte von Beginn an engagiert nach vorne. Die ersten 10 Minuten spielte nur die Graf-Elf und folgerichtig erzielte Lorenzi nach schöner Einzelaktion die Führung. Die Heimelf kam jetzt aber besser ins Spiel. Chancen gab es auf beiden Seiten, da die Abwehrreihen nicht ihren besten Tag erwischten. Baumgärtner musste sein ganzes Können zeigen bei einem Schuss aus kurzer Distanz. Auf der anderen Seite konnte der starke Lorenzi nur durch ein Foul gestoppt werden und Maier verwandelte den Elfmeter gekonnt souverän zum 0:2. Die Graf-Elf spielte auf den dritten Treffer, doch fast im Minutentakt wurden die gut herausgespielten Chancen vergeben. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.
Die SG kam zu schläfrig aus der Kabine und so viel nach kurzer Zeit schon den Anschlusstreffer für Honstetten, nachdem die komplette SG über das ganze Spielfeld nur Begleitschutz gewehrte.  Die Graf-Elf aber spielte auf den dritten Treffer und so war es Ellensohn der nach einem langen Einwurf von Weber gekonnt ins Eck einköpfte. Nur sechs Minuten später dann das 1:4. Lorenzi spielte einen Traumpass auf den gestarteten Blessing der sich nicht zweimal bitten liess und flach in lange Eck einschob. Die Heimelf gab aber nicht auf und die SG liess es zu locker angehen, was etlichen Chancen ergab. Hinzu kam noch eine völlig unnötige Ampelkarte für Weltin. Der starke Geissmann und Ellensohn retteten mit tollem Einsatz und ansonsten klärte Baumgärtner mit einigen starken Paraden. Das 1:5 war Lorenzi vorbehalten der seinen eigens herausgeholten0 Elfmeter, nach toller Vorarbeit von Sack, gekonnt verwandelte. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, wobei man sich über ein paar Gegentreffer mehr nicht hätte beschweren dürfen.

Aufstellung: Baumgärtner; Weber, Schatz, Weltin; Blessing, Geissmann, Maier (Sack), Ellensohn; Braun, Lorenzi, Ruf (DeDominicis)
Nicht eingesetzt: Koch, Franck, Weidele

Kommentar schreiben

Kommentare: 0