Spielbericht / Zweite Mannschaft / 11.05.19

SG L/G 2 - FC Radolfzell 2

3:5


Unterirdische Anfangsphase überschattet kämpferische Leistung

Gegen den Tabellenzweiten FC Radolfzell 2 gab es zuhause einen echten Brocken als Gegner. Schon früh zeichnete sich der Spielverlauf ab. So ging es keine halbe Stunde und schon lagen wir 0:4 hinten. Stellungsfehler aus dem Mittelfeld und Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft machten es den Gegnern bis dahin sehr einfach. So langsam rappelten wir uns auf und kamen besser ins Spiel. Ein Foulelfmeter verwandelte Max Baumgärtner souverän zum 1:4-Anschlusstreffer. Nur 6 Minuten später konnte Philipp Glöggl nach einem Abpraller an der Latte den Ball über die Linie drücken. Leider mussten wir kurz vor dem Pausenpfiff noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen und so ging es mit 2:5 in die Pause. Die zweite Hälfte war vom grundlegenden Spielverlauf eigentlich nicht viel anders: FC Radolfzell 2 drückte und wir lauerten auf Konterchancen, doch die kämpferische Leistung der kompletten Mannschaft sorgte für ein offeneres Spiel. Wir gewannen mehr Zweikämpfe im Mittelfeld und die Defensive behielt oft die Oberhand gegen die stürmischen Angriffe der Top-Offensive der Liga. Torhüter Florian Sutter hielt in der zweiten Hälfte alles, was auf seinen Kasten kam. Nach einem schönen Pass von Max Baumgärtner auf Philipp Glöggl kam dieser zum Abschluss, welchen der Gästehüter noch gut parieren konnte. Im Nachschuss ging der Ball am Hüter vorbei und kullerte langsam aber sicher ins Tor zum 3:5. Die Angriffe der Gäste in der Schlussphase überstanden wir ebenfalls.
So mussten wir uns zwar geschlagen geben, doch haben nach den grottigen ersten 30 Minuten eine anständige Partie abgeliefert und brauchen uns für das Ergebnis nicht schämen.

Nächstes Spiel ist am Samstag, 18.05., um 18 Uhr auswärts gegen TV Konstanz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0