Spielbericht / Erste Mannschaft / 12.05.19

SG L/G 1 - SV Volkertshausen 1

1:0


Arbeitssieg gegen Tabellenletzten SV Volkertshausen

Nach der ernüchternden Niederlage letzte Woche wollte die Graf-Elf Wiedergutmachung gegen den Tabellenletzten betreiben, was aber leider nur vom Ergebnis her gelang. Der Beginn war vielversprechend für die SG. Noch in der ersten Minute gelang die Führung durch einen schönen Spielzug über die linke Angriff Seite. Kutzer spielte Blessing frei, der auf Lorenzi ablegte, dieser wiederum Franck fand, dessen Flanke von Koblinger verlängert wurde und Ellensohn konnte am langen Pfosten einschiessen. Die SG versuchte nach der Führung nachzulegen und war spielbestimmend, doch konnte kein Treffer mehr gelingen. Je länger das Spiel ging, desto besser kamen die Gäste ins Spiel. Gefördert wurde das immer wieder durch haarsträubende Abspielfehler der kompletten Mannschaft. Immer wieder rannte man nach Fehlpässen den Kontern des SVV hinterher und konnte im letzten Moment noch klären. Kurz vor Ende der Halbzeit die beiden besten Chancen für die Gäste. Ein Schuss nach einem Konter ging knapp über die Latte und das andere mal konnte Baumgärtner im Tor der Graf-Elf einen Schuss zur Ecke klären.
Im zweiten Durchgang drängte die SG auf das zweite Tor, doch der letzte Pass kam nie an und so gab es anfangs keine Chancen. Auch der SVV hatte keine zwingenden Chancen, da ihre Konter kurz vor dem Sechszehner immer abgefangen wurden. Gegen Ende der Partie riskierten die Gäste immer mehr und die SG kam zu zahlreichen Chancen. Der eingewechselte DeDominicis wurde von Lorenzi und Blessing gut freigespielt doch sein Schuss war zu harmlos. Ebenfalls vergab er nach schöner Flanke von Blessing und hartem Freistoss von Koblinger. Letzterer vergab die beste Chance allein vor dem Torhüter. Fast hätte Ellensohn seine starke Leistung mit einem Doppelpack perfekt gemacht, doch nach kurz ausgeführtem Freistoss von Lorenzi konnte der Torhüter Ellensohns Schuss noch entschärfen. Wie es bei engen Spielen so läuft wäre der SVV fast noch zum Ausgleich in der letzten Minute gekommen. Doch die erste Chance verhinderte Wolf mit gutem Einsatz und Baumgärtner kratzte in der Nachspielzeit einen Volleyschuss aus der Torecke. Am Ende blieb es also beim 1:0 für die Graf-Elf was so dann auch verdient war. Die Zuschauer sahen ein spielerisch sehr schwaches Spiel was durch Kampf und Fehlpässe geprägt war. Zum nächsten Auswärtsspiel muss eine Leistungssteigerung her, will man Punkte mit nach Liggeringen nehmen.

Aufstellung: F. Baumgärtner; Blessing, Angelidis, Schatz, Bächle (DeDominicis), Ellensohn; Weber; Kutzer (Wolf), Franck (Maier); Lorenzi, Koblinger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0