Spielbericht / Erste Mannschaft / 28.04.19

SG L/G 1 - FC Schwandorf-Worn.-Neuh. 1

4:2


Erste Heimsieg in der Rückrunde nach spannendem Spielverlauf

Die Graf-Elf wollte endlich den ersten Sieg auf dem Litze einfahren und begann dementsprechend furios. Wahrscheinlich sahen die Zuschauer das schnellste Tor, dass es je im Litzelhardtstadion zu sehen gab. Lorenzi spielte den Anstoss auf Schatz, der fand mit einem langen Ball den gestarteten Koblinger. Dieser liess seinen Gegenspieler aussteigen und flankte in den Sechszehner wo DeDominicis im Nachschuss den Ball über die Linie drückte. Das Spiel war trotz dem Schock für die Gäste ein ausgeglichenes, mit viel Kampf im Mittelfeld und eher wenig spielerischen Szenen. Die Gäste hätten den Ausgleich erzielen können, doch ein Kopfball wurde freistehend über das Tor gesetzt. Braun hatte nach einem langen Abschlag von Baumgärtner die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Schuss wurde im letzten Moment zur Ecke geklärt. Auch hatte die SG Pech, als ein Gästespieler noch auf der Torlinie rettete. Die beste Einschussmöglichkeit für den immer gefährlichen Weinmann verhinderte Baumgärtner mit einer starken Parade und Bächle klärte den Nachschuss in letzte Sekunde mit vollem Einsatz. In den letzten Minuten des ersten Abschnittes setzte sich die SG nochmal im Sechszehner fest. Nach einem Eckball wurde der Ball geklärt doch der starke Weidele setzte gut nach und brachte den Ball wieder in den Gefahrenbereich, Maier verlängerte per Hacke und DeDominicis musste nur noch einschieben und machte so seinen Doppelpack perfekt.
Die Graf-Elf war nach der Pause spielbestimmend und wollte den Sack zu machen. Leider wurden die Chancen nicht genutzt und so blieben die Gäste im Spiel. Völlig unnötig lud man dann die Gäste zum Anschlusstreffer ein. Nach einem Ballverlust lief Weinmann allein auf Baumgärtner zu und liess sich nicht zweimal bitten – 2:1. Jetzt drängten die Gäste und es kam wie es kommen musste und nach einem Freistoss kam Weinmann wieder an den Ball und versenkte diesen im langen Eck. Völlig unnötig war das Spiel wieder offen, doch die SG reagierte grossartig und spielte auf den Sieg. Nach einem langen Ball von Schatz konnte die Gästeabwehr nicht klären und Lorenzi war auf und davon und brachte seine Mannschaft wieder in Führung. Die eingewechselten A-Jugendspieler Sack und Kutzer brachten neuen Schwung ins Mittelfeld und Blessing machte schlussendlich nach gutem Pass von Koblinger den Sack zu. Ein verdienter Sieg der fast fahrlässig aus der Hand gegeben wurde.

Aufstellung: F. Baumgärtner; Angelidis, Bächle, Schatz, Weidele (Ellensohn); Braun, Franck (Kutzer), Maier (Sack), Koblinger; Lorenzi, DeDominicis (Blessing)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0