Spielbericht / Erste Mannschaft / 29.03.19

SG L/G 1 - SV Aach-Eigeltingen

0:3


Spannendes Spiel endet mit falschem Ergebnis beim Heimauftakt

Von Beginn sahen die ca. 200 Zuschauer auf dem Litze das erwartet enge und sehr umkämpfte Spiel. Die SG stand etwas tiefer als die Gäste und überlies diesen das Spielgerät. Der SV agierte anfangs nur mit langen Bällen die meist von der SG-Abwehr entschärft werden konnten. Die SG versuchte über die Aussen zum Erfolg zu kommen, was das ein oder andere mal gelang. Der letzte Pass wurde aber meist von der Gästeabwehr abgefangen. Beide Torhüter wurden aber nie ernsthaft geprüft. Erst kurz vor Ende der Halbzeit gab es auf beiden Seiten je eine Chance. Ein SV-Stürmer platzierte das Spielgerät am langen Pfosten und der Abstauber wurde freistehend am Tor vorbei gesetzt – das hätte die Führung sein müssen. Die SG hatte ihre beste Chance nach einem schön vorgetragenen Spielzug über die linke Seite von Weber und Braun, doch Lorenzi erreichte die Hereingabe nicht mehr richtig und stellte den Torhüter vor keine schwierige Prüfung.
Nach der Pause das gleiche Spiel, doch konnte sich die SG mehr Torchancen erspielen. Das Tor aber erzielten die Gäste. Nach schlechtem Zweikampfverhalten auf der linken Seite konnte frei geflankt werden. Edbauer wurde am langen Pfosten sträflich frei gelassen und versengte den Kopfball gefühlvoll im langen Kreuzeck. Die SG reagierte wütend und drängt auf den Ausgleich. Doch wieder waren es die Eigeltinger die ein Tor erzielten. Nach einem Chip-Pass stand Pagliazzo frei vor Baumgärtner und versenkte die Kugel im Netz. Die Graf-Elf gab sich folgend nicht auf und kam immer wieder gefährlich vor das Gästetor doch konnte die Kugel nicht unterbringen. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite wurde Koblinger freigespielt und wurde gefoult. Den Elfmeter setzte Lorenzi an die Latte und von dort sprang der Ball auf die Linie und ins Feld zurück. Weiter erspielte sich die Graf-Elf Chancen, doch Koblinger schosse neben das Tor frei vor dem Torhüter. DeDominicis’ Schuss wurde über die Latte gelenkt. Ein Freistoss von 17 Metern setzte Koblinger über die Querstange und auch Brauns Schuss nach tollem Solo war zu unplatziert. Es sollte an diesem Tag einfach kein Treffer gelingen und so setzte Awaale mit einem Konter in der 92. Minute den Schlusspunkt.

Aufstellung: Frank Baumgärtner; Weber, Bächle, Schatz (Koch), Ellensohn; Braun, Wolf, Maier (Franck), Blessing (DeDominicis); Lorenzi, Koblinger
Nicht eingesetzt: Huber

Kommentar schreiben

Kommentare: 0