News - SV Liggeringen – Ein Urgestein tritt ab

Sportler treffen sich zur Hauptversammlung

Im Rahmen der Generalversammlung des SV Liggeringen gab der erste Vorstand Jürgen Weidele seinen Mitgliedern bekannt, dass er nicht mehr für eine Neuwahl zur Verfügung stehe. Nach 20 Jahren als 1.Vorstand ist es an der Zeit, das Amt an einen jüngeren Nachfolger zu übergeben.
Auf ein sowohl sportlich als auch wirtschaftlich erfolgreiches Jahr 2018 haben die Mitglieder des Sportvereins Liggeringen bei ihrer Generalversammlung am Freitag im Foyer der Litzelhardthalle Liggeringen zurückgeblickt. 60 Sportler und Mitglieder, als auch zahlreiche Ortschaftsräte ließen sich über die aktuellen Entwicklungen im Verein informieren.

Der zentrale Punkt der Sitzung war jedoch sicherlich die Entscheidung von Jürgen Weidele, nach 20 Jahren vom 1. Vorsitz zurückzutreten. Er ist wahrlich ein Urgestein des SV Liggeringen, schon als D-Jugendspieler beim SVL begann seine aktive Zeit als Fußballer, welche er 1978 mit dem Aufstieg zur Bezirksliga als junger Spieler krönte. Ab 1991 fungierte er als Jugendleiter für den SV Liggeringen, 1999 übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden.
20 Jahre 1.Vorstand – Jimmy, Dein Verein verneigt sich vor Dir!
Sein Nachfolger wird Tobias Bader, welcher von den anwesenden Mitgliedern einstimmig zum neuen 1. Vorstand gewählt wurde. Tobias Bader ist ebenfalls seit vielen Jahren aktiv im SVL unterwegs, ähnlich seinem Vorgänger zunächst als aktiver Spieler, zuletzt als 2.Vorstand in der aktuellen Vorstandschaft.
Tobias Bader stellte als erste Amtshandlung den Antrag Jürgen Weidele zum Ehrenmitglied des SV Liggeringen zu ernennen, diesem Antrag stimmten die anwesenden Mitglieder zu 100% zu!
Im Rahmen der notwendigen Umgestaltung der Vorstandschaft, konnten in Neuwahlen, welche durch Ortsvorsteher Hermann Leitz vertretend durchgeführt wurde, Boris Barke zum 2. Vorstand, als Kassenwart wurde Mark Freischlad bestätigt, das Amt des Schriftführers übernahm Volker Jarde, als Beisitzer wurde Harald Seeberger bestätigt, Steffen Weber neu gewählt.
 
Kassenwart Mark Freischlad berichtete, dass der Verein im vergangenen Jahr einen positiven Betrag erwirtschaften konnte – dies lag definitiv an der Umgestaltung der Mitgliedsbeiträge, welche in der letzten Generalversammlung abgestimmt und im Jahr 2018 konsequent umgesetzt wurde. Die Veranstaltungen des Vereins waren nicht wie gewohnt erfolgreich, da speziell das Weinfest eine klar rückläufige Besucherzahl hat, auch das traditionelle Nachtgrümpelturnier konnte im letzten Jahr mangels Mannschaften nicht stattfinden.
 
Der Abteilungsleiter Fußball Frank Baumgärtner konnte zunächst aus dem Jugendbereich berichten, wo aktuell mit dem SV Markelfingen im Rahmen einer Spielgemeinschaft 10 Mannschaften gemeldet sind. Als größten sportlichen Erfolg wurde noch einmal die Meisterschaft der A-Jugend in der Bezirksliga im Sommer 2018 hervorgehoben.
Auch im Bereich der aktiven Mannschaften konnten die Ziele durch einige Neuzugänge speziell aus der eigenen Jugend erreicht werden. Bestätigt wurde dies auch durch die Berichte der aktuellen Trainer Klaus Graf und Max Geissmann. Damit sich die positive Entwicklung weiter fortsetzen soll, gibt es eine Neuorganisation in der Abteilung Fußball. Hier wird sich eine eigens aus beiden Vereinen der Spielgemeinschaft Liggeringen und Güttingen zusammengesetzte Vorstandschaft um die Belange der aktiven Mannschaften, als auch vor allem dem Jugendbereich kümmern.

Die Gruppenleiter der Sportarten Gymnastik, Tennis und Volleyball konnten nur positives Feedback geben, erwähnt seien hier die Gymnastikfrauen, welche am Montag und Dienstag die Sporthalle nutzen, hier sind aktuell mehr als 75 Frauen aktiv im Einsatz. Marianne Lorenzi konnte von mehr als 50 Kindern berichten, welche im Alter von 1,5 bis 6 Jahren mit ihr Kindersport treiben. Eine große Aufgabe an die neue Vorstandschaft ist hier nach wie vor, die Lücke des fehlenden sportlichen Leiters für die Schulkinder zu schließen.

Im Rahmen der Anträge, meldete sich Ehrenmitglied Dieter Graf zu Wort, der einen größeren Einsatz der Vorstandschaft und auch des Ortschaftsrates forderte, damit das Sportgelände und die Sporthalle im Litzelhardt mit entsprechendem Aufwand der Stadt Radolfzell saniert werden. Hier haben andere Sportvereine der Kernstadt, als auch Ortsteile aktuell klar die Nase vorn.

Es wurden auch langjährige Mitglieder geehrt, dies waren:
Silvia Burth, Christa Langmann, Christian Dieringer, Thomas Joggerst, Thomas Rohrer und Roland Kauth  wurden für 25jährige Vereinsangehörigkeit ausgezeichnet.

 

1. Bild: Neue Vorstandschaft mit Ehrenmitglied Jürgen Weidele: Steffen Weber, Christian Gallus, Mark Freischlad, Volker Jarde, Jürgen Weidele, Frank Baumgärtner, Christian Dieringer, Tobias Bader, Harald Seeberger

 

2. Bild: Jubilare: 1.Vorstand Tobias Bader; Thomas Joggerst; Sylvia Burth; Christian Dieringer 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0