Spielbericht / Erste Mannschaft / 14.10.18

SC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen - SG L/G 1

0:5


Klarer Sieg beim Auswärtsspiel in Worndorf

Ohne den gesperrten Lorenz Maier, reiste die Graf-Elf nach Worndorf. Auf schwierigen Platzverhältnissen war sofort klar, dass es kein schönes Spiel werden würde. Die SG erwischte aber einen Auftakt nach Mass. Nach nur einer Minute schickte Bächle Angelidis mit einem schönen Pass auf der linken Seite auf die Grundlinie. Angelidis flankte massgerecht auf DeDominicis, der aus sechs Metern die Führung erzielte. Folglich bestimmt die SG das Spiel, stand gut und liess keine Chancen zu. Die Gäste waren, wenn dann durch Standards gefährlich, konnten aber keine der Freistösse nutzen. Die Graf-Elf hatte immer wieder gut Ballgewinne im Mittelfeld, konnte aber keine guten Angriffe daraus generieren. Ebenfalls wurden gute Freistosssituationen kläglich vergeben. Fünf Minuten vor der Halbzeit wurde DeDominicis nach einen Ballgewinn gut angespielt, er überlupfte die Abwehr und fand den gestarteten Lorenzi, der sich nicht zweimal bitten liess und zum 2:0 einnetzte.
Nach der Pause wollte die SG den Sack sofort zu machen, doch wurden die Chancen anfangs nicht genutzt. Glück hatten sie als die einzige richtige Chance der Heimelf auf der Linie von Koch geklärt wurde. Das wäre das 2:1 gewesen und es wäre sicher nochmal spannend geworden. So erlöste Lorenzi aber seine Mannschaft. Nach einem Pass von Thau narrte er die Abwehr und nachdem der Torhüter seinen ersten Schuss noch gehalten hatte, drückte er den Nachschuss zur Entscheidung über die Linie. Das Spiel war gelaufen, doch die SG spielte auf den vierten Treffer. Den erzielte Koch mit einem scharfen Freistoss aus dem Halbfeld, der über alle Spieler und den Torhüter unter die Latte flog. Chancen gab es nun zu Hauf, doch Ellensohn und Lorenzi konnte diese nicht nutzen. Der Schlusspunkt war dann ein Eigentor. Nach einem Lorenzi-Eckball, bedrängte Huber seinen Gegner, sodass dieser nur noch ins eigene Tor weiterleiten konnte. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg, der nur sehr kurz gefährdet war.

Aufstellung: Frank Baumgärtner; Angelidis, Bächle, Schatz, Ellensohn; Braun, Thau (Mautz), Weber, Franck (Koch); Lorenzi, DeDominicis (Huber)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0