Spielbericht / Erste Mannschaft / 16.09.18

SV Aach/Eigeltingen 1 - SG L/G 1

1:3


Starker Kampf beschert Graf-Elf 3:1 Sieg gegen Titelanwärter

Trainer Graf schickte als Belohnung der guten Leistung im Spiel gegen SC BAT die gleiche Elf ins Rennen und es war klar, dass es ein heisses Spiel werden würde. Von Anfang an zeigten beide Teams Härte in den Zweikämpfen und der gute Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun. Nach neun Minuten ging die Heimelf dann in Führung. Eine ungefährliche Situation wollte Koch überhastet lösen und schoss Schatz den Ball an den Rücken, von wo er im Tor landete. Die SG war wütend und wollte sofort den Ausgleich erzielen. Nach einem Ballgewinn vom überragenden Schatz, spielte dieser DeDominicis frei, dieser fand Lorenzi, der sich nicht zweimal bitten liess und trocken ins lange Eck vollendete. Davor hätte Braun schon den Ausgleich erzielen können nach einer schönen Kombination, doch er scheiterte am Torhüter. In der Folge war die Heimelf die etwas bessere Mannschaft, da sie im Mittelfeld etwas präsenter war und ihre Stürmer so besser einsetzen konnte. Meinst war aber an der wachen Viererkette Endstation. Die SG hatte nicht viel vom Spiel aber die besseren Chancen. Nach einer Flanke war Thau frei vor dem Tor, konnte dem Ball aber nicht mehr richtig Druck verleihen.
Nach der Pause war es wiederum der SV Aach/Eigeltingen der mehr auf die Führung drückte. Der SG fehlte es an diesem Tag an spielerischen Möglichkeiten um ihre Offensive besser einzusetzen. So gab es eine Menge Abschlüsse der Heimelf. Immer wieder war es Wink der es von der Entfernung versuchte doch Baumgärtner parierte ein um den anderen Schuss. Nach ca. 20 Minuten stellte Graf um, und setzte Maier neben Lorenzi in die Spitze, sofort gab es wieder mehr Offensivaktionen. Ein Angriff über rechts landete bei Schatz, der flankte in den Sechszehner wo der eingewechselte Weber gekonnt zwei Gegenspieler auf sich zog, und Braun das Leder mit vollem Einsatz ins Tor buchsierte zur etwas schmeichelhaften Führung. Sofort warf die Heimelf alles nach vorne und es gab Konterchancen im Minutentakt für die SG, die aber allesamt ungenutzt blieben. So blieb es ein Spiel auf Messersschneide bis zum Schluss. Eine Bogenlampe der Heimelf landete auf der Latte und konnte danach geklärt werden. Die gefährlichste Situation gab es nach einem Freistoss, dieser wurde gekonnt von Edbauer verlängerte, doch Baumgärtner war nicht zu überwinden und klärte per Kopf zur Ecke. Die SG warf alles rein und wurde am Ende mit dem Sieg belohnt, denn Lorenzi holte nach einem langen Abschlag von Baumgärtner einen Elfmeter raus, und versenkte diesen mit dem Schlusspfiff zum 3:1 Auswärtserfolg.

Aufstellung: Baumgärtner; Koch (Weber), Bächle, Schatz, Weltin; Braun, Thau, Maier (Huber), Franck (Angelidis); Lorenzi, DeDominicis

Kommentar schreiben

Kommentare: 0