Spielbericht / Erste Mannschaft / 02.09.18

FC Steisslingen 1 - SG L/G 1

3:3


Spannendes Remis im Mindelstal

 Das erste Spiel der Hinrunde begann für die SG nicht wirklich gut. Die Heimelf begann mit viel Tempo und die SG hatte grosse Probleme damit. Schon nach 11 Minuten dann die Führung für den FC. Ein Querschläger der SG-Abwehr landete direkt beim Stürmer, der den Ball zum 1:0 versenkte. Die SG war geschockt, immer einen Schritt zu spät und nicht auf der Höhe. Nach 20 Minuten dann das 2:0. Fuchs enteilte seinen Verteidigern und nach einem Klärungsversuch landete der Ball wieder bei ihm. Gekonnt schob er mit Hilfe des Innenpfostens zum 2:0 ein. Zu diesem Zeitpunkt hätte kein Zuschauer gedacht, dass die SG in diesem Spiel noch irgendetwas gelingen wird. Doch Lorenz Maier hatte etwas dagegen. Mit Tempo zog er nach 37 Minuten in den Sechszehner ein, und war nur durch ein Foul zu stoppen. Lorenzi scheiterte mit seinem schwachen Elfmeter am Torhüter, setzte aber gekonnt nach und schob doch noch zum 2:1 ein. Jetzt war die SG wach und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Ein schöner Angriff über Baumgärtner, Weber und Braun landete bei Lorenz Maier. Dieser narrte zwei Spieler und den Torhüter und schob überlegt zum Ausgleich ein.
Nach der Pause blieb es ein spannendes Spiel und auf beiden Seiten gab es Chancen. Eine dieser Chancen nutzte Lorenzi nach einem schönen Spielzug zum 3:2. Jetzt war die SG am Drücker, schaffte es aber nicht nachzulegen. DeDominicis schaffte es nicht den Ball im leeren Tor unterzubringen. Auf der anderen Seite reagierte Baumgärtner schnell und parierte aus kurzer Distanz. Nach einer gelb-roten Karte für den FC war die SG ein Mann mehr, doch der FC wurde jetzt wieder besser und die SG-Abwehr musste mehrere heikle Situationen klären. Die SG hatte trotz Überzahlt keine zwingenden Torchancen mehr. Kurz vor Ende bekam die Heimelf einen Freistoss zugesprochen. Dieser wurde direkt verwandelt zum 3:3. Ein umkämpftes Spiel endete so mit einem gerechten Unentschieden mit dem beide Mannschaften zufrieden sein konnten.

Aufstellung: Baumgärtner; Koch, Weber (DeDominicis), Schatz, Weltin; Braun, Thau, Bächle, Franck; Lorenzi, Maier
Nicht eingesetzt: Huber, Mautz, Hepfer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0