Spielbericht / Zweite Mannschaft / 07.04.18

SG L/G 2 : GLI Azzurri Radolfzell 1

4:4


Turbulentes Unentschieden

Am vergangenen Samstag hieß man bei strahlendem Wetter Gli Azzurri Radolfzell zu Gast.
Das Spiel versprach einiges für die Zuschauer.
Das Spielt hatte kaum angefangen, da führten die Gäste schon mit 2:0, da man sich defensiv zu leicht überspielen ließ. Unsere Mannschaft konnte im direkten Gegenzug an das zweite Gegentor den Anschlusstreffer erzielen, als Philipp Glöggl über die rechte Seite durchbrach und mit einem eiskalten Abschluss dem Gästetorwart keine Chance ließ. Bereits eine Minute später kam durch Philipp Blessing der Ausgleich, als dieser, erneut über die rechte Seite, den Verteidigern enteilte und frei vor dem Hüter der Gli Azzurri zum 2:2 einschob. So wurden die Zuschauer nach nur neun gespielten Minuten mit vier Toren belohnt, was der Grundstein für eine fulminante Partie werden sollte. Erneut war es Philipp Glöggl, der in der 31. Minute den Führungstreffer erzielte. Philipp Blessing brachte von der rechten Seite eine Flanke in den Strafraum, welche nach erfolgreicher Ballannahme am Torwart vorbei gespitzelt wurde. Nachdem man einige Angriffe der Gäste erfolgreich abwehrte, musste man in der 39. Minute durch einen Foulelfmeter den Ausgleich hinnehmen. Doch damit nicht genug: Nach einem gegnerischen Eckball fing Torwart Manuel Sutter den Ball aus der Luft, schaltete schnell um und servierte den durchgestarteten Philipp Glöggl mustergültig mit einem Abschlag in den Lauf. Der gegnerische Hüter kam aus dem Tor, verschätzte jedoch den Ball, wordurch es unserem Stürmer möglich war, nach Bedrängnis den Ball doch noch im Tor unter zu bringen. Somit ging es mit einer 4:3 Führung in die Pause.
Die zweite Hälfte war nicht weniger spannend, jedoch nicht zwingend durch Tore verursacht. So mussten die Gäste ab der 51. Minute in Unterzahl spielen, nachdem ein Spieler nach wiederholtem Meckern die Gelb-Rote Karte vom Unparteiischen sah. Die Überzahl konnte jedoch nicht genutzt werden. Es gab zunehmend weniger Torraumszenen sondern viel mehr Ballgeplenkel im Mittelfeld, gepaart mit vielen Fouls auf beiden Seiten. Die intensive Partie gewann an Spannung, als die Gäste erneut ausglichen, zum zweiten Mal an dem Tag per Foulelfmeter. Als man in der letzten Sekunde der Nachspielzeit selber noch einen Elfmeter zugesprochen bekam, welcher vom Torwart pariert wurde, ging dieses turbulente Spiel mit 4:4 zu Ende.
Leider keine drei Punkte, die heute durchaus möglich gewesen wären. Trotzdem konnten die Zuschauer ein packendes Spiel erleben, in dem von unserer Seite gezeigt wurde, dass wir deutlich mehr können, als unser aktueller Tabellenplatz widerspiegelt. Nächstes Spiel ist am Sonntag, 15.04., um 15 Uhr auswärts gegen SV Litzelstetten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0