Spielbericht / A - Jugend / 07.04.18

SG Liggeringen : JFV Singen

2:0


Sieg im Topspiel

Im Topspiel der A-Junioren Bezirksliga empfing am Samstag unsere A-Jugend den zweitplatzierten JFV Singen. Bei einem großen Zuschauerandrang und bestem Fußballwetter trat die SG in Vollbesetzung gegen den Rivalen aus Singen an. Die Heimelf kam zu Beginn schwer in das Spiel, da die Gäste das Aufbauspiel früh störten und in den Zweikämpfen etwas spritziger wirkten. Nachdem die Anfangsnervosität überwunden war, gab es nach Kontern die ersten hochkarätigen Torchancen der SG. M. Kutzer verfehlte das Tor zweimal nur knapp und P. Braun scheiterte freistehend am gegnerischen Torwart. In dieser Zeit kam Singen einmal gefährlich vor das Tor von F. Klare, der allerdings die Chance mit einem guten Reflex vereitelte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es wieder einmal ein Eckball, der die SG aus Liggeringen in Führung brachte. Nachdem der gegnerische Keeper am Ball vorbeigerauscht war, brachte ihn S. Geier zum umjubelten 1:0 unter. Der Zeitpunkt dafür hätte nicht besser sein können, da der Schiedsrichter kurz danach zur Halbzeitpause pfiff. Mit weniger Ballbesitz, aber einem klaren Chancenplus hatte man sich diese Führung verdient.
In der zweiten Hälfte gelang es beiden Teams nur selten zum Torabschluss zu kommen. Beide Defensiven standen gut hinten drin, weshalb das Spiel allmählich verflachte. Die jederzeit faire Partie neigte sich dem Ende zu. Die Edeljoker M. Kochlöffel und F. Fleischer brachten noch einmal frischen Wind in die Offensive unserer A-Jugend. In der 76. Spielminute verhalf F. Fleischer mit einer Flanke J. Roth zu einem Traumtor. Der Stürmer nahm den Flugball per Hacke direkt ab und brachte den Ball im langen Eck unter. Die Luft des Torschützen war direkt danach aufgebraucht und es wurde der Sturmtank M. Weidele ins Spiel gebracht. Am Ende des Spiels kamen die Singener das ein oder andere Mal noch gefährlich vors Tor, was aber nichts mehr am Spielstand änderte. Der gute pfeifende Schiedsrichter beendete das Duell, womit bei jedem Spieler die Freude ausbrach. Man erarbeitete sich mit diesem Sieg ein 7-Punkte Polster auf den Zweitplatzierten. Am nächsten Samstag steht schon das nächste Heimspiel gegen die SG Reichenau an. Angepfiffen wird das Spiel um 13:45 Uhr im Litzelhardtstadion in Liggeringen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0