News - A-Jugend gewinnt erstes Rückrundenspiel gegen SC Markdorf

Mit einem Auftaktsieg in die Rückrunde

Nach 9 Wochen durchwachsener Vorbereitung wollte man gleich an die guten Leistungen der Hinserie anknüpfen. Mit dem SC Markdorf wartete aber genau der Gegner, gegen diesen man in der Hinrunde die einzigen Punkte hatte liegen lassen. Es wurde ein Gegner erwartet, der sich weit in die eigene Hälfte zurückfallen lässt und mit Mann und Maus verteidigt. Durch einige Ausfälle hatte man gerade einen angeschlagenen Auswechselspieler auf der Bank.
Das geforderte frühe Tor wurde direkt umgesetzt und so waren noch keine 40 Sekunden gespielt da zappelte der Ball bereits in den Maschen des gegnerischen Tores. Abermals war es unser Capitano S. Heckler, der den Torwart mit einem platzierten Schuss seiner linken Klebe in die falsche Richtung laufen ließ. Auch in den darauffolgenden Minuten konnte der Gegner keine Minute durchschnaufen und so war es kurz darauf M. Kutzer, der den Ball nach einem traumhaften Zuspiel von J. Roth mit seinem geschmeidigen linken Fuß aus spitzem Winkel am Torhüter vorbei ins lange Eck schob (6. Minute). Die Mannschaft blieb in Folge spielbestimmend. Leider wurden hochkarätige Chancen leichtsinnig vergeben. Der Gegner verschob geschickt, konnte aber nicht zu einem ausgeglichenen Spiel betragen, da er zum Unverständnis der Zuschauer auch nach dem 2:0 nichts für die Offensive tat. So dauerte es ein bisschen bis M. Bächle nach einem Eckball der Ball vor die Füße fiel und er ihn ohne Kompromisse ins Tor hämmerte (34. Minute). Nach der Pause versuchte der Gegner sich hin und wieder in die Offensive einzuschalten, was allerdings deutlich misslang. F. Klare erlebte einen sehr ruhigen Tag und musste im gesamten Spiel so gut wie nie eingreifen. In der 66. Minute war es dann P. Braun, der nach einem tollen Solo den Ball im Tor unterbrachte. In den drauffolgenden Minuten verflachte das Spiel etwas. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich die Jungs im ersten Spiel ordentlich verkauft haben. Trotzdem ist noch viel Luft nach oben und auch die Niederlage des JFV Singen sollte nicht zum Ausruhen benutzt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0